Ludwig Blochberger

Ludwig Blochberger wird 1982 in Ost-Berlin geboren. Aufgrund der Theaterengagements seiner beiden Eltern wechselt er mehrfach den Wohnort. Seine Kindheit verbringt er in Dresden und nach dem Fall der Mauer in Wien. Als ehemaliger Wiener Sängerknabe kommt er früh mit klassischer Musik in Berührung und lernt auf den gemeinsamen Konzert-Tourneen (Japan, Australien, USA) die Welt kennen. Es folgen erste Theaterauftritte, unter anderem spielt er den Prinzen Edward III. in der Inszenierung Edward II. (Wiener Burgtheater, 1998) von Claus Peymann, sowie Dreh- und Hörfunk-Erfahrungen. In dieser Zeit reift sein Wunsch Schauspieler zu werden. 1999 kehrt Ludwig Blochberger schließlich in seine Geburtsstadt Berlin zurück. Im Jahr darauf spielt er in dem mehrfach preisgekrönten TV-Dreiteiler Die Manns – Ein Jahrhundertroman, an der Seite von Armin Mueller-Stahl. Mit 17 Jahren beginnt er nun sein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin. Noch während der Studienzeit dreht er für mehrere TV- und Kinoproduktionen, darunter den Oscar-gekrönten Film Das Leben der Anderen (2004). Die Oper für Klavier Schumann, Schubert und der Schnee (Ruhrtriennale Bochum, 2005) markiert seine erste Zusammenarbeit mit dem Regisseur Hans Neuenfels, es folgen Die Zauberflöte (Komische Oper Berlin, 2006), sowie die Titelrolle des Baal (Münchner Volkstheater, 2007). Weitere Theaterarbeiten zu dieser Zeit sind Lulu (Festspiele Reichenau, 2006), Der Schwierige (Festspiele Reichenau, 2007), sowie die Uraufführung der Tragikomödie Heil Hitler! (Akademie der Künste Berlin, 2007) des Dramatikers Rolf Hochhuth, in welcher er die Hauptrolle unter der Regie seines Vaters Lutz Blochberger spielt. 2013 verkörpert Ludwig Blochberger den deutschen Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt in dem Dokudrama Helmut Schmidt – Lebensfragen und übernimmt die Rolle des Inspektor Riwal in der Kriminalfilmreihe Kommissar Dupin. Seit 2015 spielt Ludwig Blochberger in der Krimireihe Der Alte den Kommissar Tom Kupfer an der Seite von Jan-Gregor Kremp. In Die Entführung aus dem Serail debütiert er als Pedrillo (Schauspieler) an der Wiener Staatsoper und kehrt dafür nach langer Zeit in seine »alte Heimat« Wien zurück.

Vorstellungen mit Ludwig Blochberger

09. Oktober 2020
Freitag
11.00 - 14.00
1 Pause

Generalprobe: Die Entführung aus dem Serail

12. Oktober 2020
Montag
19.00 - 22.00
1 Pause

Die Entführung aus dem Serail

16. Oktober 2020
Freitag
19.00 - 22.00
1 Pause

Die Entführung aus dem Serail

20. Oktober 2020
Dienstag
19.00 - 22.00
1 Pause

Die Entführung aus dem Serail

23. Oktober 2020
Freitag
19.00 - 22.00
1 Pause

Die Entführung aus dem Serail

26. Oktober 2020
Montag
19.00 - 22.00
1 Pause

Die Entführung aus dem Serail

Karten kaufen
15. Juni 2021