Michael Rakotoarivony

Michael Rakotoarivony studierte zunächst an der University von Antananarivo, Madagaskar (Geschichte, Englisch) und wechselte  an die Royal  Academy  of  Music in London, an der er 2018 einen Bachelor erhielt. Danach folgte ein Studium an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. Er ist Gewinner zahlreicher Wettbewerbe, unter anderem: Rosenblatt Recitals Competition, London 2017 (1. Platz), John Warner Award, Chichester 2018 (1. Platz), Marjorie  Thomas  Art  Song  Prize,  Royal  Academy  of  Music, London 2018 (1. Platz), Concours d’Opéra en Arles 2019 (1. Platz). Zu seinen Partien zählen unter anderem Masetto und Leporello in »Don Giovanni«, Polyphemus in »Acis and Galetea«, Escamillo in »Carmen«, Guglielmo in »Così fan tutte«, Schaunard in »La Bohème«. Er ist auch als Dirigent tätig. Michael Rakotoarivony ist ab der Spielzeit 2020/21 Mitglied des Opernstudios der Wiener Staatsoper.

Vorstellungen mit Michael Rakotoarivony