© Henning Ross | Sony Classical

Regula Mühlemann

Regula Mühlemann wurde in Adligenswil geboren und studierte an der Hochschule Luzern bei Barbara Locher. Sie war Finalistin des »Prix Credit Suisse Jeunes Solistes« in Genf und erhielt zahlreiche Preise, darunter ein Stipendium der Friedl-Wald-Stiftung, des Migros Kulturprozent und der Elvira-Lüthi-Wegmann-Stiftung. 2015 war sie Finalistin des Wettbewerbs »Cardiff Singer of the World«. Sie ist Exklusivkünstlerin von Sony Classical. Ihr Debütalbum »Mozart Arias« (erschienen im Herbst 2016) gewann im Februar 2017 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Ihr zweites Album »Cleopatra« wurde im September 2017 veröffentlicht. 2018 wurde sie als Nachwuchskünstlerin des Jahres mit dem OPUS ausgezeichnet. Opernauftritte der letzten Zeit führten sie unter anderem als Marzelline in »Fidelio« ans Theater an der Wien, als Papagena in »Die Zauberflöte« nach Baden-Baden, als Juliette in »Roméo et Juliette« nach Luzern, als Zerlina in »Don Giovanni« nach Paris, als Echo in »Ariadne auf Naxos« an die Mailänder Scala, als Susanna in »Le nozze di Figaro« nach Genf, an die Zürcher Oper und nach Salzburg. In der vergangenen Spielzeit war sie auf der Konzertbühne mit Ian Page und den Mozartists in der Londoner Wigmore Hall zu hören, sie sang Bachs »Magnificat« mit Wiener Symphonikern und Philippe Jordan im Wiener Musikverein, gab Liederabende in der Schweiz und bei der Schubertiade Schwarzenberg und gastiert dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg und Rolando Villazón im Rahmen der „Mozartwoche on Tour“ in der Philharmonie Luxembourg und der Philharmonie Paris. Mit dem Freiburger Barockorchester tourte die Sopranistin in Stuttgart, Berlin und Freiburg, mit dem Kammerorchester Basel sang sie in Luzern, Genf und Basel und zusammen mit Piotr Beczała war Regula Mühlemann beim Adventskonzert des ZDF in der Dresdner Frauenkirche zu erleben. An der Wiener Staatsoper, deren Ensemblemitglied sie ab September 2020 ist, debütierte sie im Februar 2020 als Adina in »L’elisir d’amore«.

Website