Umbesetzungen

Meldung 3. Mai 2018: Roberto De Candia wird in allen Vorstellungen von Don Pasquale anstelle von Simone Alaimo die Titelpartie singen (9., 14., 16., 19. Mai).

Meldung 3. Mai 2018: Boris Pinkhasovich singt auch am 4. und 7. Mai anstelle von Mario Cassi die Partie des Figaro in Rossinis Il Barbiere di Siviglia.

Meldung vom 9. März: Anstelle von Lars Woldt, der verletzungsbedingt seine geplanten Vorstellungen an der Wiener Staatsoper absagen musste, wird Stefan Cerny den Rocco in Fidelio (21., 24. und 27. April 2018) singen und damit sein Debüt an der Wiener Staatsoper geben; den La Roche in Capriccio (17., 20., 24. und 27. Mai 2018) verkörpert KS Wolfgang Bankl.

Aufgrund des tragischen Todes von Dmitri Hvorostovsky müssen seine Verpflichtungen an der Wiener Staatsoper in der laufenden Saison neu besetzt werden.  Die gesamte Staatsoperngemeinschaft ist tief betroffen vom Tod Dmitri Hvorostovskys und ist in Gedanken bei seiner Familie. Dalibor Jenis singt den Jago in Otello am 12., 15., 18. und 22. März 2018. In Rigoletto am 31. Mai, 3., 7. und 10. Juni 2017 übernimmt Paolo Rumetz die Titelpartie.

KS Angela Denoke hat ihre Auftritte als Gräfin in Capriccio (Vorstellungen am 17., 20., 24. und 27. Mai 2018) zurückgelegt, an ihrer Stelle wird Anna Gabler die Partie übernehmen. Die aus München stammende Sängerin, die bisher u. a. an der Bayerischen Staatsoper, der Dresdner Semperoper, in Hamburg, Glyndebourne, Tokio, Brüssel, Paris und bei den Salzburger Festspielen zu erleben war, wird im Dezember 2017 im Haus am Ring in der Titelpartie von Arabella debütieren und in der kommenden Saison u. a. noch als Freia (Das Rheingold) und Gutrune (Götterdämmerung) zu hören sein.

Umbesetzungen Ballett

Derzeit gibt es keine Umbesetzungen.