Cookie-Einstellungen

Dieses Tool hilft Ihnen bei der Auswahl und Deaktivierung verschiedener Tags / Tracker / Analysetools, die auf dieser Website verwendet werden.

Essentiell

Funktional
Marketing
© Andreas Jakwerth

Davide Dato

Der Italiener Davide Dato erhielt seine Ballettausbildung bei Ludmill Cakalli in Mailand sowie von 2005 bis 2008 an der Ballettschule der Wiener Staatsoper. 2008/09 war er Mitglied der Theaterklasse der Ballettschule der Wiener Staatsoper. Im September 2009 wurde er an das Ballett der Wiener Staatsoper und Volksoper engagiert, wo er 2011 er zum Halbsolisten des Wiener Staatsballetts avancierte, 2013 zum Solotänzer und 2016 zum Ersten Solotänzer.

Zum umfangreichen Repertoire des vielseitigen Tänzers zählen Basil und Zigeuner in Rudolf Nurejews »Don Quixote«, Herzog Albrecht in Elena Tschernischovas »Giselle«, Colas in Frederick Ashtons »La Fille mal gardée«, Abderachman in Nurejews »Raymonda«, Conrad, Lanquedem und Birbanto in Manuel Legris' »Le Corsaire«, Aminta und Orion in Legris’ »Sylvia«, Titelrolle in Edward Clugs »Peer Gynt«, Gefährte des Prinzen und Neapolitanischer Tänzer in Nurejews »Schwanensee«, Drosselmeyer/Der Prinz in Nurejews »Der Nussknacker«, Blauer Vogel in Peter Wrights »Dornröschen«,  Lenski in John Crankos »Onegin«, Mercutio in Crankos »Romeo und Julia«, Bratfisch in Kenneth MacMillans »Mayerling«, Joseph in John Neumeiers »Josephs Legende«, Vaslaw Nijinsky und  Danse siamoise in Neumeiers »Le Pavillon d’Armide«, Kay in Michael Corders »Die Schneekönigin«, Blaubarts Alter Ego in Stephan Thoss’ »Blaubarts Geheimnis«, Puck in Jorma Elos »Ein Sommernachtstraum«, beide Titelrollen in »Max und Moritz« von Ferenc Barbay und Michael Kropf sowie Faun in Jerome Robbins’ »The Four Seasons« und dessen Solo »A Suite of Dances«. Darüber hinaus tanzte er Hauptpartien in Werken von George Balanchine, wie in »Rubies« und »Duo Concertant«, Harald Lander, Serge Lifar, Wachtang Tschabukiani, Jiří Kylián, Nils Christe, William Forsythe, David Dawson, Jean-Christophe Maillot, Thierry Malandain, Christopher Wheeldon, Martin Schläpfer, Alexei Ratmansky sowie »Skew-Whiff« von Paul Lightfoot & Sol León und der Uraufführung von Marco Goeckes »Fly Paper Bird« (2021). In Patrick de Banas »Windspiele«, Eno Pecis »Herzblume«, Daniel Proiettos »Blanc«, Eno Pecis »Petruschka« und Andrey Kaydanovskiys »Der Feuervogel« (Titelrolle) kreierte er Partien. Eine Vielzahl an Gastspielen führte Davide Dato in europäische Länder und nach Übersee.

Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen zählen der »Orso d’Oro« beim Internationalen Wettbewerb für Junge Talente in Turin (2008) 1. Preis und Goldmedaille in der Juniorenkategorie des Internationalen Wettbewerbs in Istanbul (2008), Förderpreis des Ballettclub Wiener Staatsoper & Volksoper (2010), »Premio Anita Bucchi« für den »Besten Tänzer 2010«, »Bester italienischer Tänzer im Ausland 2010« (Danza e Danza), »Premio Guido Lauri« als »aufstrebender Künstler« (2011), Maria Antonietta Berlusconi Award (2011), Giuliana Penzi Award (2014), Auszeichnung von »Positano Premia la Danza – Léonide Massine« als »Italienischer Tänzer des Jahres 2015« und der Premio Capri Danza (2016). Darüber hinaus erhielt er eine Nominierung für den Prix Benois de la Danse 2017 für die Rolle des Abderachman in Rudolf Nurejews »Raymonda«. Vom italienischen Magazin Danza & Danza wurde Davide Dato mit dem Premio D&D 2021 ausgezeichnet, u.a. für seine Interpretation von Jerome Robbins' »A Suite of Dances« beim Wiener Staatsballett sowie Uwe Scholz‘ Soloversion des »Sacre du Printemps« beim Nervi Music Ballet Festival und Ravenna Festival.

Vorstellungen mit Davide Dato

12. September 2021
Sonntag
11.00 - 12.30
Keine Pause

Matinee zu Tänze Bilder Sinfonien

17. September 2021
Freitag
19.00 - 21.45
2 Pausen

Tänze Bilder Sinfonien

20. September 2021
Montag
19.00 - 21.45
2 Pausen

Tänze Bilder Sinfonien

21. September 2021
Dienstag
19.00 - 21.45
2 Pausen

Tänze Bilder Sinfonien

24. September 2021
Freitag
19.00 - 21.45
2 Pausen

Tänze Bilder Sinfonien

25. September 2021
Samstag
19.00 - 21.45
2 Pausen

Tänze Bilder Sinfonien

12. Oktober 2021
Dienstag
19.00 - 21.30
2 Pausen

A Suite of Dances

16. Oktober 2021
Samstag
19.30 - 22.00
2 Pausen

A Suite of Dances

17. Oktober 2021
Sonntag
19.30 - 22.00
2 Pausen

A Suite of Dances

19. Oktober 2021
Dienstag
19.30 - 22.00
2 Pausen

A Suite of Dances

20. Oktober 2021
Mittwoch
19.30 - 22.00
2 Pausen

A Suite of Dances

23. Oktober 2021
Samstag
19.30 - 22.00
2 Pausen

A Suite of Dances

28. Oktober 2021
Donnerstag
19.00 - 21.45
2 Pausen

Tänze Bilder Sinfonien

30. Oktober 2021
Samstag
19.00 - 21.45
2 Pausen

Tänze Bilder Sinfonien

12. November 2021
Freitag
11.00 - 13.45
2 Pausen

IM SIEBTEN HIMMEL

14. November 2021
Sonntag
19.00 - 21.45
2 Pausen

Im siebten Himmel

18. November 2021
Donnerstag
19.00 - 21.45
2 Pausen

Im siebten Himmel

20. November 2021
Samstag
19.00 - 21.45
2 Pausen

Im siebten Himmel

11. Jänner 2022
Dienstag
19.00 - 21.15
2 Pausen

Onegin

14. Jänner 2022
Freitag
19.30 - 21.15
1 Pause

Liebeslieder

15. Februar 2022
Dienstag
20.00 - 22.15
1 Pause

Giselle

Karten kaufen
17. Februar 2022
Donnerstag
19.30 - 21.45
1 Pause

Giselle

Karten kaufen
21. Februar 2022
Montag
19.30 - 21.30
1 Pause

Liebeslieder

Karten kaufen
26. Februar 2022
Samstag
19.30 - 21.30
1 Pause

Liebeslieder

Karten kaufen