SPOTIFY-PLAYLIST ZU »L'ORFEO«

Von der traditionellen Wiedergabe hin zur Vielfalt unterschiedlichster Ansätze – so könnte man die Entwicklung des Musiktheaters während der letzten 60 Jahre zusammenfassen. Wobei vor allem die so genannte »Historische Aufführungspraxis« zur Veränderung der Hörgewohnheiten führte, namentlich im Repertoire von Monteverdi bis Mozart. Ein Pionier dieser „Bewegung“ war Nikolaus Harnoncourt. Seine Aufnahme des Orfeo kann als Wendepunkt in der Aufführungspraxis der Bühnenwerke Monteverdis gelten; sie öffnete die Türen für so unterschiedliche Interpreten wie Michel Corboz, John Eliot Gardiner, Jordi Savall, Philipp Picket, René Jacobs und Rinaldo Alessandrini. Die Galerie dieser Aufnahmen zeigt deutlich, dass die oft als „ideologisch“ gescholtene Aufnahmepraxis Musiker und Sänger keineswegs in starre Formen presst, sondern eine Fülle von Möglichkeiten und Freiheiten eröffnet.

→ Zur Playlist