© Christina Kalinina

Dmitry Ulyanov

Der russische Bass Dmitry Ulyanov wurde in Ekaterinburg geboren. Er tritt an Häusern wie der Opéra National de Paris, dem Teatro Real in Madrid, dem Bolschoi in Moskau, dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona, dem Théâtre du Capitole in Toulouse, dem New National Theatre in Tokio und anderen wichtigen Theatern auf. Zu seinem Repertoire gehören unter anderem Dossifei und Fürst Iwan Chowanski in Chowanschtschina, Don Basilio in Il barbiere di Siviglia, General im Spieler, René in Iolanta, Ferrando in Il trovatore, Philipp II. in Don Carlo, Hermann im Tannhäuser, Kardinal Brogni in La Juive, Ramfis in Aida, Escamillo in Carmen, Pimen in Boris Godunow, Sparafucile in Rigoletto, Hunding in Die Walküre, Bösewichter in Les Contes d’Hoffmann, Daland in Der fliegende Holländer, Boris in Lady Macbeth von Mzensk. Ulyanov wurde zweimal für die Goldene Maske, den wichtigsten russischen Theaterpreis, nominiert. Er debütiert an der Wiener Staatsoper am 4. Oktober 2017 als General im Spieler.