© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn

Nicola Barbarossa

Nicola Barbarossa wurde in Mykolaiv (Ukraine) geboren. Seine Ausbildung erhielt er an der Ballettschule der Mailänder Scala, wo er unter anderem Jiří Kyliáns »Un Ballo« tanzte. 2017 erfolgte sein Engagement an das Wiener Staatsballett. Seine bisher bedeutendste Rolle war der Kleine Hirte in Manuel Legris’ »Sylvia«. Zudem tanzte er Partien in George Balanchines »Symphonie in C« und «Jewels« (Rubies), Rudolf Nurejews »Der Nussknacker«, »Raymonda« und Schwanensee«, Elena Tschernischovas »Giselle«, John Crankos »Onegin«, Jerome Robbins’ »The Concert«, Edward Clugs »Peer Gynt« und William Forsythes »Artifact Suite«.