Francesco Meli

FRANCESCO MELI wurde 1980 in Genua geboren und studierte an der Musikhochschule seiner Heimatstadt Gesang. 2002 debütierte er beim Festival dei Due Mondi in Spoleto. Einladungen erhielt der junge Tenor unter anderem nach Lissabon, Bologna, an die Mailänder Scala, die New Yorker Met, nach Genua, Florenz, zum Rossini-Festival in Pesaro, an die Zürcher Oper, nach Paris, Lyon, Bilbao, Turin, London, Valencia, Madrid, Verona. Zu den Rollen die er verkörperte, zählen Edmondo (Manon Lescaut), Nemorino (L’elisir d’amore), Don Ottavio (Don Giovanni), Ferrando (Così fan tutte), Elvino (La sonnambula), Jaquino (Fidelio), Duca (Rigoletto), Alfredo (La traviata), Contareno (Bianca e Falliero), Nadir (Les pêcheurs de perles), Chevalier (Dialogues des Carmélites), Almaviva (Il barbiere di Siviglia), Torvaldo (Torvaldo e Dorliska), Ernesto (Don Pasquale), Idomeneo, Werther und Arbace (Idomeneo), Fenton (Falstaff) sowie Argirio (Tancredi). Zu den Dirigenten mit denen er zusammenarbeitet, gehören u. a. Riccardo Muti und Lorin Maazel. An der Wiener Staatsoper debütierte er 2008 als Ferrando und sang hier auch Riccardo Percy (Anna Bolena), Gabriele Adorno (Simon Boccanegra).

Vorstellungen mit Francesco Meli

06
Mai
2018
Sonntag
Giuseppe Verdi

Simon Boccanegra

Tickets kaufen Preise A, Abo 21
10
Mai
2018
Donnerstag
Giuseppe Verdi

Simon Boccanegra

Tickets kaufen Preise A, Nachmittagszyklus
13
Mai
2018
Sonntag
Giuseppe Verdi

Simon Boccanegra

Tickets kaufen Preise A, Verdi Zyklus