© Giampaolo Maria Bisanti

Giampaolo Bisanti

Giampaolo Bisanti wurde in Mailand geboren und studierte in seiner Heimatstadt am Verdi-Konservatorium Dirigieren, Klarinette, Klavier und Komposition. Seit Beginn seiner Tätigkeit ist er ständiger Gast wichtiger Opernhäuser in Italien (u.a. Teatro La Fenice in Venedig, Maggio Musicale in Florenz, Teatro Lirico in Cagliari, Teatro Regio in Turin, Teatro Petruzzelli in Bari, Teatro Carlo Felice in Genua), ebenso führten ihn internationale Verpflichtungen bald nach Seoul, Vilnius, Stockholm, Tel Aviv, Strasbourg, Zürich, Berlin, Lissabon, Barcelona, Dresden, Berlin sowie in zahlreiche weitere Städte. Zuletzt leitete er unter anderem »Turandot« in Tokio, das Requiem von Verdi beim Festival von Peralada, »Il barbiere di Siviglia« beim Festival Chorégies d’Orange, »Lucia di Lammermoor« in Basel, »La traviata« und „Tosca« an der Semperoper in Dresden, »Madama Butterfly« an Gran Teatre del Liceu in Barcelona, »Anna Bolena« an der Opéra Royal de Wallonie, »La Bohème« und „La traviata« an der Bayerischen Staatsoper, »Rigoletto« beim Macerata Opera Festival, »Norma« in Toulouse, »La traviata« in Hamburg, »La Bohème« und »Un ballo in maschera« am Teatro Petruzzelli in Bari. An der Wiener Staatsoper debütierte Giampaolo Bisante 2018 und leitete bisher »Macbeth«, »La traviata«, »Un ballo in maschera« sowie »Rigoletto«.

Website

Vorstellungen mit Giampaolo Bisanti

12. April 2021
16. April 2021
19. April 2021