© David White

Marina Rebeka

Der internationale Durchbruch gelang der lettischen Sopranistin MARINA REBEKA mit ihrem Debüt bei den Salzburger Festspielen 2009 als Anai (Moïse et Pharaon). Seither gastiert sie regelmäßig an den weltweit bekanntesten Konzert- und Opernbühnen, unter anderem der Metropolitan Opera in New York und der Carnegie Hall, dem Royal Opera House Covent Garden in London, bei den Salzburger Festspielen, an der Mailänder Scala, an der Lyric Opera in Chicago, der Deutschen Oper Berlin, am Gran Teatre del Liceu Barcelona, der Bayerischen und Hamburgischen Staatsoper, in Baden-Baden, Zürich, Pesaro, Florenz und Valencia. Zuletzt sang sie unter anderem Norma an der New Yorker Metropolitan Opera, Vitellia bei den Sommerfestspielen in Baden-Baden, Leïla (Les pêcheurs de perles) in Chicago. In der nächsten Zeit ist sie u.a. als Marguerite (Faust) in Madrid, als Anna Bolena in Bordeaux, als Violetta an der Mailänder Scala, als Mimì in Palermo und als Imogene (Il pirata) zu erleben. An der Wiener Staatsoper debütierte Marina Rebeka als Donna Anna und sang hier weiters Antonia, Juliette, Amelia (Simon Boccanegra) und Violetta.

Website

Vorstellungen mit Marina Rebeka

23
März 2019
Samstag
19:00 - 22:00
Pietro Mascagni, Ruggero Leoncavallo

Cavalleria rusticana / Pagliacci

Tickets kaufen Preise G