© Vitaly Zapryagaev

Elena Pankratova

Die russische Sopranistin wurde in Jekaterinburg geboren und in ihrer Heimatstadt sowie am Staatlichen Konservatorium in St. Petersburg ausgebildet. 2016 gab sie ihr sensationelles Debüt als Kundry (Parsifal) bei den Bayreuther Festspielen und wiederholte ihren Erfolg 2017. Der internationale Durchbruch gelang ihr 2010 mit der Partie der Färberin (Die Frau ohne Schatten) beim Maggio Musicale Fiorentino, eine Partie, die sie auch an der Scala, am Teatro Colón in Buenos Aires, an der Bayerischen Staatsoper, am Royal Opera House Covent Garden und an der Dänischen Oper sang. Gleichermaßen im deutschen Fach (mit Partien wie Elektra, Fidelio-Leonore, Sieglinde, Ortrud, Senta und Venus ist sie auch im italienischen Fach (als Turandot, Tosca, Odabella, Santuzza, Maskenball-Amelia oder Forza-Leonora international erfolgreich und tritt an bedeutenden Opernhäusern in Amsterdam, Neapel, Brüssel, Berlin, Tokio wie auch am Mariinskij- Theater oder an der Semperoper auf. Seit Oktober 2015 kombiniert die Ausnahmesopranistin ihre Bühnenkarriere mit einer Gesangsprofessur an der Kunstuniversität in Graz. An der Wiener Staatsoper debütierte sie im Februar 2017 als Turandot.

Vorstellungen mit Elena Pankratova

05
Dezember
2017
Dienstag
20:00 - 21:45
Richard Strauss

Elektra

Preise S, Strauss B
08
Dezember
2017
Freitag
16:00 - 17:45
Richard Strauss

Elektra

Preise S, Nachmittagszyklus
11
Dezember
2017
Montag
20:00 - 21:45
Richard Strauss

Elektra

Preise S