© Bezim Masiqhi

Igor Onishchenko

Der junge ukrainische Bariton IGOR ONISHCHENKO studierte Jus an der Odessa Law Academy und Gesang an der Musikuniversität seines Heimatlandes. Zusätzlich absolvierte er zahlreiche Meisterklassen unter anderem bei Ludovic Tézier, Saimir Pirgu, Vitaliy Bilyy, Galina Polivanova und Alexander Striuk. Aktuelle Auftritte führten beziehungsweise führen Igor Onishchenko als Conte Ceprano in Giuseppe Verdis Rigoletto an das Théâtre du Capitole in Toulouse oder als Figaro in Wolfgang Amadeus Mozarts Le nozze di Figaro an das Santiago Municipal Theatre. Igor Onishchenko war Semifinalist beim Wettbewerb Neue Stimmen 2015. Sein Repertoire umfasst Partien wie Belcore in Gaetano Donizettis L’elisir d’amore, Marcello und Schaunard in Giacomo Puccinis La Bohème, Silvio in Ruggero Leoncavallos Pagliacci. Er ist Ensemblemitglied an der Wiener Staatsoper und Stipendiat von Novomatic. Im Haus am Ring debütierte er 2016 als Fiorello in Il barbiere di Siviglia und sang unter anderem noch Hauptmann/Erster Polizeioffizier in Boris Godunow und Christian in Un ballo in maschera.

Vorstellungen mit Igor Onishchenko

05
Mai 2019