© scholzshootspeople

Olga Peretyatko-Mariotti

Die Sopranistin OLGA PERETYATKO-MARIOTTI stammt aus St. Petersburg. Sie studierte an der Hanns-Eisler-Musikhochschule in Berlin und gehörte danach dem Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper an. 2007 war Olga Peretyatko Preisträgerin bei Plácido Domingos Operalia-Wettbewerb. Engagements führten und führen die Sopranistin unter anderem an die Komische Oper Berlin, an die Deutschen Oper und Staatsoper in Berlin, die Bayerische Staatsoper in München, die Hamburgische Staatsoper, die Semperoper in Dresden, die Opéra de Lyon, das Théâtre des Champs-Élysées in Paris, das Palau de les Arts in Valencia, die Mailänder Scala, zu den  Salzburger Festspiele, an die New Yorker Metropolitan Opera, das Teatro La Fenice in Venedig sowie an weitere wichtige Stätten des internationalen Musiktheaters. Zu ihrem Repertoire zählen Partien wie unter anderem Giulietta (I Capuleti e i Montecchi), Violetta (La traviata), Lucia (Lucia di Lammermoor), Alcina, Gilda (Rigoletto), Adina (L‘elisir d´amore), Zerbinetta (Ariadne auf Naxos) und Elvira (I puritani). An der Wiener Staatsoper debütierte Olga Peretyatko 2013 als Gilda und sang noch Elvira und beim Opernball 2016.

Website