Marcus Pelz

Marcus Pelz wurde in Stuttgart geboren, studierte Sologesang, Lied und Oratorium, klassische Operette sowie das Fach Alte Musik am Konservatorium der Stadt Wien und absolvierte die Opernschule der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Erste Engagements am Landestheater St. Pölten, an der Wiener Kammeroper (1995-1997) und der Neuen Oper Wien legten den Grundstein für seine Verpflichtung an die Wiener Staatsoper (seit 1999 als Ensemblemitglied). Gastengagements führten ihn unter anderem in der Titelpartie von »Wozzeck« an das Teatro Avenida in Buenos Aires und zum Maggio Musicale in Florenz mit dem »Rosenkavalier«. Sein Repertoire im Haus am Ring umfasst mehr als hundert Partien unter anderem Schlémil (»Les Contes d’Hoffmann«), Grégorio (»Roméo et Juliette«), Schaunard (»La Bohème«), Notar und Polizeikommissär (»Der Rosenkavalier«), Kothner und Konrad Nachtigall (»Die Meistersinger von Nürnberg«), Sprecher und 2. Priester (»Die Zauberflöte«), Antonio (»Le nozze di Figaro«), Phorbas (»Oedipe«), Angelotti (»Tosca«), Hortensius (»La Fille du régiment«), Donald (»Billy Budd«), Gualtiero Raleigh (»Roberto Devereux«), Alessio (»La sonnambula«), Masetto (»Don Giovanni«), Haly (»L’italiana in Algeri«), Johann (»Werther«), Altgesell (»Jenůfa«) und Saretzki (»Eugen Onegin«). Sehr beliebt beim jungen Publikum sind seine Auftritte im Rahmen der Kinderopern-Vorstellungen der Wiener Staatsoper.

Website

Vorstellungen mit Marcus Pelz

03. September 2021
Freitag
19.00 - 21.45
2 Pausen

Tosca

06. September 2021
Montag
19.30 - 22.15
2 Pausen

Tosca

09. September 2021
Donnerstag
19.30 - 22.15
2 Pausen

Tosca

11. September 2021
Samstag
19.30 - 22.15
2 Pausen

Tosca