© Dimo Dimov

Sebastian Holecek

SEBASTIAN HOLECEK wurde in Wien geboren. Bereits während seines Studiums an der Musikhochschule Wien gastierte er in Holland, Deutschland, der Schweiz und in Österreich. 1990/1991 erfolgte sein Engagement an das Gärtnerplatztheater München. Dort sang er u.a. Figaro, Don Giovanni und Harlekin. Seit diesem Engagement hat er an Opernhäusern auf der ganzen Welt gesungen u.a. an der Staatsoper Unter den Linden, in Paris, München, Peking, New York, Capetown, Monte-Carlo, Madrid, Barcelona, Amsterdam, Turin, Neapel, London, Tel Aviv, Prag und Stuttgart. 2006 wurde er Mitglied des Ensembles der Wiener Volksoper. Sebastian Holecek hat ein weitgefächertes Repertoire: Jochanaan (Salome), die Titelpartie in Gesualdo, Heerrufer (Lohengrin), Schaunard (La Bohème), sowie die Titelpartie in Il Prigioniero, Masetto (Don Giovanni), Escamillo (Carmen), Caspar (Freischütz), Giorgio Germont (La traviata), Scarpia. An der Wiener Staatsoper debütierte er 1994 und sang hier u.a. Fléville (Andrea Chénier), Peter Besenbinder (Hänsel und Gretel), Harlekin, Papageno, Christian (Ballo in maschera), Graf Dominik (Arabella), Marullo (Rigoletto), Don Fernando (Fidelio), Geisterbote (Frau ohne Schatten).