Ulrike Helzel

Die in Magdeburg geborene Mezzosopranistin ULRIKE HELZEL Helzel erhielt ihre Gesangsausbildung an der Leipziger Musikhochschule. An der Deutschen Oper Berlin war sie von 1996-2009 Ensemblemitglied. 2006-2012 gastierte die Künstlerin bei den Bayreuther Festspielen, zunächst als Wellgunde im Ring und seit 2008 im Parsifal als Blumenmädchen und Knappe. Seit Herbst 2012 ist sie Mitglied des Ensembles der Wiener Staatsoper. Sie gastierte u.a. im Theater Basel, an der Komischen Oper Berlin, der Semperoper, der Hamburgischen Staatsoper, der Oper Köln, der Opéra de Lyon, der Opéra La Monnaie Brüssel, der Bayerischen Staatsoper, der Dutch National Opera, beim Lucerne Festival, bei den Dresdner Musikfestspielen und an der Grazer Oper. Über ihre Operntätigkeit hinaus ist sie eine gefragte Konzertsängerin. An der Wiener Staatsoper debütierte sie im Jahr 2011 und sang u.a. Wellgunde, Jenny (Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny), Dryade, Annina (Rosenkavalier), Siegrune, 2. Norn, Page, Kartenaufschlägerin, 2. Dame, Elfe (Rusalka), Marcellina (Le nozze di Figaro).