© Gerhard Ringhofer

Günther Groissböck

GÜNTHER GROISSBÖCK wurde in Waidhofen an der Ybbs geboren und erhielt seine Gesangsausbildung an der Musikuniversität in Wien u.a. bei Robert Holl sowie später bei Jose van Dam. Als Stipendiat des Karajan-Zentrums war er 2002/2003 Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper, bevor er für vier Jahre als erster Bass ans Opernhaus Zürich wechselte, wo er viele wichtige Rollen seines Fachs sang. Seit 2007 ist er freischaffend tätig und zählt mittlerweile zu den international gefragtesten Bässen seiner Generation. Zahlreiche Gastspiele führten ihn u.a. an die Metropolitan Opera, die Mailänder Scala, die Opéra National de Paris, die Bayerische Staatsoper, die Deutsche Oper sowie die Staatsoper Unter den Linden Berlin, an das Liceu und an das Teatro Real in Madrid, nach San Francisco, Los Angeles, Chicago sowie zu den Salzburger und Bayreuther Festspielen und zum Festival d’Aix-en-Provence. Zu den wichtigsten aktuellen und künftigen Engagements zählen u.a. Gurnemanz in Bayreuth, Berlin und Paris, Daland in Baden-Baden und Hamburg, Kaspar an der Scala, Hunding an der Met, Fasolt in London und in New York, Rocco in München.

Website

Vorstellungen mit Günther Groissböck

19
September 2018
Mittwoch
20:00 - 22:00

Solistenkonzert Günther Groissböck | Gerold Huber

Preise K, Zyklus Solistenkonzerte