Hila Fahima

Die israelische Sopranistin HILA FAHIMA studierte an der Rubin Akademie für Musik und Tanz in Jerusalem und ist mehrfache Wettbewerbspreisträgerin (u.a. 1. Preis beim Europäischen Gesangswettbewerb Debut 2010 und 1. Preis beim Stella Maris-Gesangswettbewerb 2013). An der der Deutschen Oper Berlin, deren Ensemlemitglied sie für einige Saisonen war, sang sie u. a. Königin der Nacht, Barbarina, Najade, Semele (Liebe der Danae), Nannetta, Ruggiero (Tancredi), an der New Israeli Opera konnte man sie u. a. als Amore (Orfeo et Euridice) und Oscar (Un ballo in maschera) erleben. Außerdem sang sie beim Glyndebourne Festival, bei den BBC Proms, am Théâtre de Toulouse, an der Grazer Oper, beim Prager Frühlingsfestival, an der Berliner Waldbühne, dem Aalto Theater in Essen, am Teatro Real de Madrid, der Deutschen Oper Berlin, dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona sowie an der New Israeli Opera. An der Wiener Staatsoper, deren Ensemblemitglied sie ist, sang sie u.a., Königin der Nacht, Zerbinetta, Fiakermilli, Eudoxie (La Juive), Gilda, Servilia (La clemenza di Tito), Papagena, Nannetta, Sidonie, Sophie (Werther), Dalinda, Oscar und Clorinda.

Website

Vorstellungen mit Hila Fahima

06
September 2018
Donnerstag
19:00 - 22:30
Georges Bizet

Carmen

Preise G
09
September 2018
Sonntag
19:00 - 22:30
Georges Bizet

Carmen

Preise G, Abo 23