Cookie-Einstellungen

Dieses Tool hilft Ihnen bei der Auswahl und Deaktivierung verschiedener Tags / Tracker / Analysetools, die auf dieser Website verwendet werden.

Essentiell

Funktional

Marketing

Statistik

Angelo Pollak

Der musikalische Weg des Tenors Angelo Pollak begann im Alter von sechs Jahren, als er in das Hochbegabtenförderungsprogramm an der Universität für darstellende Kunst und Musik Wien mit den Instrumenten Klavier und Violoncello aufgenommen wurde. Er studierte Gesang an der Universität für Darstellende Kunst und Musik Wien und absolvierte 2019 den Masterstudiengang mit Auszeichnung. Zudem besuchte er Meisterklassen u.a. bei Peter Schreier, András Schiff, Robert Holl, Brigitte Fassbaender, Rudolf Jansen und Helmut Deutsch. Schon früh sammelte er erste Opernerfahrung in der Kinderoper der Wiener Staatsoper, wo er in zwei Produktionen (Traumfresserchen, Aladdin) mitwirkte. Im Sommer 2013 debütierte Angelo Pollak bei den Salzburger Festspielen im Rahmen des Young Singers Projects unter der Leitung von Daniele Gatti. 2014 gewann er gemeinsam mit seiner Schwester Fiona den 1. Preis des Festivals Vocallis in Vaals. Kurze Zeit später erhielten sie den 3. Preis beim Internationalen Lied-Duowettbewerb in Enschede und erreichten das Finale des Schumann Liedwettbewerbs in Zwickau. 2016 wurde er Ensemblemitglied am Theater Regensburg, wo er u.a. als Tamino, als Lyonel oder als Steuermann zu erleben war. In vergangenen Spielzeiten wirkte er u.a. in der Hauptrolle der medial vielbeachteten Uraufführung Die Banalität der Liebe von Ella Milch-Sheriff mit. Weitere Auftritte führten ihn ans Fronhof-Open-Air Festival Augsburg, zu Klassik am Seefestival im Saarland, in den Wiener Stephansdom und die Wiener Augustinerkirche, nach Tokio, ans Theater an der Wien sowie ans Daegu Opera House Korea. Er ist Mitglied des Opernstudios der Wiener Staatsoper.

Vorstellungen mit Angelo Pollak

21. Jänner 2022
Freitag
18.30 - 21.45
1 Pause

Pique Dame

14. Februar 2022
Montag
19.00 - 21.30
1 Pause

Die tote Stadt

28. März 2022
Montag
10.30 - 12.00
Keine Pause

Die Entführung ins Zauberreich

30. März 2022
Mittwoch
10.30 - 12.00
Keine Pause

Die Entführung ins Zauberreich

30. März 2022
Mittwoch
19.00 - 21.45
2 Pausen

Rigoletto

07. April 2022
Donnerstag
18.00 - 22.15
2 Pausen

Der Rosenkavalier

10. April 2022
Sonntag
18.00 - 22.15
2 Pausen

Der Rosenkavalier

13. April 2022
Mittwoch
18.00 - 22.15
2 Pausen

Der Rosenkavalier

17. April 2022
Sonntag
18.00 - 22.15
2 Pausen

Der Rosenkavalier

07. Mai 2022
Samstag
15.00 - 16.00
Keine Pause

Studiokonzert 4

22. Mai 2022
Sonntag
11.00 - 13.00
1 Pause

Abschlusskonzert des Opernstudios

19. Juni 2022
Sonntag
18.30 - 21.30
1 Pause

Die Zauberflöte

22. Juni 2022
Mittwoch
19.00 - 22.00
1 Pause

Die Zauberflöte

25. Juni 2022
Samstag
19.00 - 22.00
1 Pause

Die Zauberflöte