Franz-Josef Selig

FRANZ-JOSEF SELIG hat sich als einer der renommiertesten Interpreten großer Basspartien etabliert. Regelmäßig ist er in den Rollen des Gurnemanz, König Marke, Sarastro, Rocco, Osmin, Daland, Fiesco und Fasolt an allen großen Opernhäusern der Welt und bei internationalen Festivals zu erleben. Gastengagements führten ihn zuletzt nach London, an die New Yorker Met, nach Bayreuth, München, an die Mailänder Scala, die Pariser Opernhäuser, und zu den Salzburger Festspielen, außerdem ans Teatro Real Madrid). 2012 gab er sein Debüt bei den Bayreuther Festspielen als Daland. In der Spielzeit 2015/2016 sang er u.a. Seneca am Theater an der Wien, Pelléas et Mélisande mit den Berliner Philharmonikern, sowie dem London Symphony Orchestra, Rocco an der Bayerischen Staatsoper sowie Gurnemanz am Teatro Real Madrid. Außerdem gastierte Franz-Josef Selig im Sommer 2016 wieder beim Festival d‘Aix-en-Provence (Pélleas et Mélisande) und war bei den Münchner Opernfestspielen als Osmin in der Entführung aus dem Serail zu erleben. An der Wiener Staatsoper sang er bisher Commendatore, Rocco, Daland, Gurnemanz, Marke, Sarastro. 

Vorstellungen mit Franz-Josef Selig

17. November 2021
Mittwoch
19.00 - 21.15
Keine Pause

Der fliegende Holländer

21. November 2021
Sonntag
19.00 - 21.15
Keine Pause

Der fliegende Holländer