Kristián Pokorný

Der Tscheche Kristián Pokorný erhielt seine Ausbildung von 2010 bis 2018 am Prager Tanzkonservatorium und von 2018 bis 2019 an der Akademie des Tanzes Mannheim. Bereits während des Studiums konnte er mit Auftritten am Prager Nationaltheater, aber auch auf Gastspiel in Japan Bühnenerfahrungen sammeln – darunter Hauptrollen in Jana Kubicovás »Carmina Burana«, Marius Petipas »Paquita« und Jiří Horáks »Rhapsody in Blue«. 2018 wurde er Mitglied des Badischen Staatsballetts Karlsruhe unter Birgit Keil und tanzte in Werken von Kenneth MacMillan und Christopher Wheeldon. 2019/20 wechselte er ins Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg, wo er in Werken von George Balanchine und Martin Schläpfer zu erleben war. Seit der Spielzeit 2020/21 ist Kristián Pokorný Mitglied des Corps de ballet des Wiener Staatsballetts.