Jossi Wieler

Jossi Wieler, geboren und aufgewachsen in der Schweiz. Regie-Studium in Israel. 1979 erste Inszenierung am israelischen Nationaltheater. Seit 1982 inszeniert er an namhaften Theatern in Deutschland und der Schweiz und wiederholt auch bei den Salzburger Festspielen. 1994 wurde er für seine Inszenierung von Elfriede Jelineks WOLKEN.HEIM. zum Regisseur des Jahres gewählt. Seine Schauspielarbeiten erhielten zahlreiche Einladungen zu nationalen und internationalen Festivals. In Tokio inszenierte er zweimal Produktionen mit japanischen Theaterensembles. 2002 erhielt er den Konrad-Wolf-Preis der Berliner Akademie der Künste, 2005 den »Preis der deutschen Kritik» sowie 2009 den Nestroy-Preis. Seine Regiearbeiten wurden mehrfach zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Seit 1994 inszeniert er gemeinsam mit Sergio Morabito auch fürs Musiktheater. An der Oper Stuttgart erarbeiteten sie über 25 Neuproduktionen. Die Wieler/Morabito-Inszenierung von Händels »Alcina» wurde auch in Edinburgh, Budapest, San Francisco und Lyon gezeigt. Ihre »Ariadne auf Naxos» bei den Salzburger Festspielen 2001 wurde zur »Aufführung des Jahres» gekürt. In San Francisco und Stuttgart inszenierten sie die Koproduktion »Doktor Faust», die 2005 ebenfalls als »Aufführung des Jahres» ausgezeichnet wurde. Ihre Stuttgarter »Alceste» erhielt diese Auszeichnung 2006 und ihre »La sonnambula» 2012. Ihre Inszenierung von »Rusalka» bei den Salzburger Festspielen wurde vom ROH Covent Garden in London und vom Grand Théâtre de Genève übernommen. Wieler und Morabito wurden 2002 zum »Regieteam des Jahres» gewählt und erhielten in den Jahren 2006 und 2012 den Deutschen Theaterpreis »Der Faust» in der Kategorie »Beste Opernregie». Von 2011 bis 2018 war Jossi Wieler Intendant der Oper Stuttgart, zusammen mit Eva Kleinitz als Operndirektorin und Sergio Morabito als Chefdramaturg. Unter ihrer Leitung wurde die Oper Stuttgart 2016 »Opernhaus des Jahres». Zudem wurde Jossi Wieler 2015 mit dem Kulturpreis Baden-Württemberg und 2016 mit dem Verdienstorden des Landes ausgezeichnet.

Vorstellungen mit Jossi Wieler

13. Dezember 2020
15. Dezember 2020
18. Dezember 2020
21. Dezember 2020