Pretty Yende

Seit ihrem Operndebüt am Lettischen Nationaltheater in Riga als Micaëla in »Carmen« war Pretty Yende an fast allen großen Bühnen der Welt zu sehen, darunter am Royal Opera House Covent Garden, an der Opéra national de Paris, der New Yorker Metropolitan Opera, der Mailänder Scala, der Deutschen Oper Berlin, der Berliner Staatsoper, der Bayerischen Staatsoper, am Opernhaus Zürich und am Liceu in Barcelona. Sie absolvierte die Accademia der Mailänder Scala und debütierte 2010 als Berenice in Rossinis »L'occasione fa il ladro« an der Scala. Im selben Jahr gewann sie als erste Künstlerin in der Geschichte des Belvedere-Wettbewerbs den ersten Preis in jeder Kategorie, 2011 den ersten Preis beim Operalia-Wettbewerb. Zu den Höhepunkten der letzten Zeit gehören ihr gefeiertes Debüt an der Metropolitan Opera als Gräfin Adèle in »Le Comte Ory« sowie ihr Rollen- und Hausdebüt als Marie in »La Fille du régiment« in Sevilla, Debüts an der Pariser Oper als Rosina in »Il barbiere di Siviglia«, am Liceu als Norina in »Don Pasquale«, an der Los Angeles Opera als Micaëla, an der Staatsoper Hamburg als Fiorilla in »Il turco in Italia« und am Theater an der Wien als Gräfin Adèle. Weitere Höhepunkte umfassten Rosina, Adina (»L’elisir d’amore«), die Titelpartie in »Lucia di Lammermoor «und »Roméo et Juliette«, Elvira in »I puritani«, Pamina in »Die Zauberflöte«, Leïla in »Les Pêcheurs de perles« an der Met, Adina am Royal Opera House und an der Berliner Staatsoper, Lucia, Violetta in »La traviata« und Manon an der Opéra national de Paris und der Deutschen Oper Berlin, Pamina am Grand Théâtre de Genève, Elvira am Opernhaus Zürich, Susanna in »Le nozze di Figaro« an der Los Angeles Opera, Gräfin Adèle und Musetta in »La Bohème« an der Scala, ihr Rollendebüt als Teresa in »Benvenuto Cellini« in Paris, eine konzertante Lucia an der Oper Kapstadt, Amina in »La sonnambula« am Opernhaus Zürich sowie Lucia und Adina in München. Auch als Konzertsängerin ist die Sopranistin weltweit erfolgreich.

Vorstellungen mit Pretty Yende

14. September 2020
Montag
19.30 - 21.45
1 Pause

L'elisir d'amore

17. September 2020
Donnerstag
19.30 - 21.45
1 Pause

L'elisir d'amore

21. September 2020
Montag
19.30 - 21.45
1 Pause

L'elisir d'amore

04. März 2021
Donnerstag
2 Pausen

La Traviata

Karten bestellen
07. März 2021
12. März 2021
17. März 2021
20. März 2021