Xavier Sabata

Der katalanische Countertenor Xavier Sabata absolvierte eine Schauspielausbildung am Institut del Teatre in Barcelona, bevor er Gesang an der Escola Superior de Musica Catalunya und an der Musikhochschule Karlsruhe studierte. Opernproduktionen führten ihn an die renommiertesten Opernhäuser weltweit, darunter das Teatro Real Madrid, das Teatre del Liceu in Barcelona, das Théâtre des Champs Elysées in Paris, die Staatsoper Unter den Linden, das Theater an der Wien, das Teatro La Fenice in Venedig, das Grand Théâtre de Genève. 2019 wurde er bei den International Opera Awards als bester männlicher Künstler nominiert. Sabatas Repertoire reicht von Cavalli und Monterverdi über die Helden der barocken Opera seria bis hin zu zeitgenössischen Werken. Zu seinen jüngsten Rollen gehören Bertarido in Händel »Rodelinda« an der Opéra de Lyon sowie am Teatro Municipal de Santiago, Chile; Ottone in »L'incoronazione di Poppea« an der Staatsoper Unter den Linden; Endimione in »La Calisto« am Teatro Real, Madrid; die Uraufführung von »L'enigma di Lea« am Gran Teatre del Liceu, Barcelona; die Titelpartie in Händel »Rinaldo« auf einer Europatournee einschließlich des Théâtre des Champs Elysées sowie in einer Neuproduktion beim Perelada Festival und Ottone in Händels »Agrippina« auf einer Europatournee. Er ist mit Ensembles wie Les Arts Florissants, Europa Galante, Collegium 1704, dem Barockorchester Venedig, Il Pomo D'Oro, Orquesta Barroca Sevilla und La Folia Barockorchester aufgetreten. Konzertauftritte führten ihn unter anderem in das Concertgebouw Amsterdam, das Barbican Centre und die Wigmore Hall in London, das Lincoln Center in New York, das Kennedy Center in Washington D.C., in den Tschaikowski-Saal in Moskau, das Auditorio Nacional in Madrid und den Palau de la Musica in Barcelona sowie zu den Händel-Festspielen in Halle, zu den Salzburger Festspielen, dem Festival d'Aix-en-Provence, zu den Innsbrucker Festwochen für Alte Musik, zu den Dresdner Musikfestspielen, den Händel-Festspielen in Karlsruhe und zum Festival de musique Baroque d'Ambronay. Er wurde 2013 mit dem Premio Ópera Actual und 2014 mit den Premi Tendències d'el Mundo ausgezeichnet.

Vorstellungen mit Xavier Sabata

22. Mai 2021
28. Mai 2021
31. Mai 2021
03. Juni 2021
08. Juni 2021