Patricia Nolz

Die Mezzosopranistin Patricia Nolz wurde 1995 geboren. Sie studierte ab 2014 an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Seit 2019 absolviert sie ebendort unter anderem ein Masterstudium Lied- und Oratorium. Sie ist Preisträgerin von Wettbewerben (unter anderem 2017 beim Osaka-Wettbewerb in Japan), und absolvierte Auftritte unter anderem am Schönbrunner Schlosstheater (Hänsel in »Hänsel und Gretel«, Filipjewna in »Eugen Onegin«, Titelrolle in »Oreste«, Cherubino in »Le nozze di Figaro«, Rosina in »Il barbiere di Siviglia«), am Arnold Schönberg-Center, an der Clairmont Concert Hall Tel Aviv, im Schloss Perchtoldsdorf (Dido in »Dido and Aeneas«), in Soligen und Remscheid (Bradamante in »Alcina«), bei den Herbsttagen Blindenmarkt (Orlofsky in »Die Fledermaus«). Sie trat in zahlreichen Konzerten auf und ist eine versierte Liedsängerin. 2019 war sie Anny-Felbermayer-Stipendiatin. Sie ist Mitglied des Opernstudios der Wiener Staatsoper.