Cookie-Einstellungen

Dieses Tool hilft Ihnen bei der Auswahl und Deaktivierung verschiedener Tags / Tracker / Analysetools, die auf dieser Website verwendet werden.

Essentiell

Funktional

Marketing

Statistik
© (c) Terry Linke

Maria Prinz

Die musikalische Tätigkeit von Maria Prinz umfasst sowohl Solo-Auftritte als auch Recitals und Kammermusik. Zu den Höhepunkten ihrer Karriere gehörten Konzerte mit den Wiener Philharmonikern unter Riccardo Muti bei den Salzburger Festspielen und unter Seiji Ozawa in Wien. Von großer Bedeutung für die Musikerin war die langjährige Zusammenarbeit mit Sir Neville Marriner – sowohl auf dem Konzertpodium als auch im Aufnahmestudio.

Die Pianistin hat mit Klavierabenden und Kammermusikprogrammen die USA, Europa, Israel, Japan, Australien und Neuseeland bereist und ist bei renommierten Festivals (Salzburger Festspiele, Pacific Music Festival, Donau Festival-Ulm u.v.a.) und in bedeutenden Konzertsälen (Wiener Musikverein, Wiener Konzerthaus, Großes Festspielhaus Salzburg, Weill Recital Hall/Carnegie Hall, Royal Festival Hall und Bunka Kaikan in Tokio) aufgetreten.

Sie ist Kammermusikpartnerin von Mitgliedern der Wiener Philharmoniker sowie von internationalen Solisten wie Andrew Marriner, Patrick Gallois, Paul Meyer, sowie berühmten Gesangssolisten wie Ludovic Tézier, Krassimira Stoyanova und Matthias Goerne.

Unter ihren Einspielungen befinden sich Klavierkonzerte von Haydn und Mozart, Brahms – Sonaten für Klarinette und Klavier mit Alfred Prinz, „The 20th Century Concerto Grosso“ mit der Academy of St Martin in the Fields und dem Dirigenten Sir Neville Marriner sowie Naxos-Produktionen mit den Flötisten Patrick Gallois, Karl-Heinz Schütz, der Sopranistin Krassimira Stoyanova und der Mezzo-Sopranistin Margarita Gritskova. Maria Prinz unterrichtet seit 1987 an der Universität für Musik in Wien.

Website

Vorstellungen mit Maria Prinz

18. Oktober 2022
Dienstag
1 Pause

Solistenkonzert Ludovic Tézier

Karten kaufen