© Wiener Staatsoper Gmbh/Michael Pöhn

Darius Gramada

Darius Gramada wurde in Chișinău (Moldawien) geboren. Im Alter von neun Jahren begann er mit dem Ballettunterricht in einer privaten Ballettschule in Bukarest. Von 2015 bis 2019 studierte er an der Ballettakademie der Wiener Staatsoper. Seit September 2019 ist er Mitglied des Wiener Staatsballetts. Zu seinem Repertoire zählen Partien in Manuel Legris’ »Sylvia« und »Le Corsaire«, George Balanchines »Jewels« (Diamonds), Pierre Lacottes »Coppélia«, John Crankos »Onegin« und Kenneth MacMillans »Concerto«.