© Marco Borrelli

Michael Spyres

Der Tenor MICHAEL SPYRES wurde in den Ozarks (USA) in eine musikalische Familie geboren. Sein breites Repertoire reicht vom Barock bis zu wesentlichen Werken des späten 20. Jahrhunderts, wobei sein Schwerpunkt mittlerweile im Belcanto- Fach und in der französischen Grand opéra liegt. Seine meteorhafte Karriere führte ihn bald an wichtige internationale Opernzentren, so unter anderem an die Mailänder Scala, an das ROH Covent Garden in London, an das Liceu in Barcelona, an die Dutch National Opera, die Bayerische Staatsoper, nach Chicago, Lyon und an zahlreiche italienische Bühnen. Jüngste Auftritte führten ihn u.a. an die Pariser Oper (Tito), an die Oper Frankfurt (Vasco da Gama in L’Africaine), nach Barcelona (Fernand in La Favorite), die Bayerische Staatsoper (Hoffmann), Zürich (Pollione) und Orange (Conte d’Almaviva). In der nächsten Zeit wird man ihn u.a. an der New Yorker Metropolitan Opera (La damnation de Faust), am Theater an der Wien (Licinius in La vestale), an der Pariser Oper (Gualtiero in Il pirata) und der Bayerischen Staatsoper (Hoffmann, Arnold Melcthal) hören. An der Wiener Staatsoper debütierte er 2019 als Don Ramiro.

Website

Vorstellungen mit Michael Spyres

08
November 2020
11
November 2020
Mittwoch

Roméo et Juliette

Karten bestellen Preise A, Abo 9
14
November 2020
19
November 2020
Donnerstag

Roméo et Juliette

Karten bestellen Preise A, Abo 18
22
November 2020
Sonntag

Roméo et Juliette

Karten bestellen Preise A, Abo 22