© Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn

Madison Young

Geboren in Utah (USA). Ihre Ausbildung erhielt sie an der Ballet West Academy in Utah und an der Houston Ballet Academy in Texas. 2015 schloss sie sich dem Houston Ballet II an. 2016 nahm sie beim Prix de Lausanne teil, wo sie den zweiten Platz erzielte und einen Ausbildungsvertrag für das Houston Ballet erhielt, dem sie 2017 beitrat. Im September 2017 wurde sie an das Wiener Staatsballett engagiert, 2018 erfolgte ihr Avancement zur Halbsolistin.

Zu ihren wichtigsten Rollen zählen Diana in Manuel Legris’ „Sylvia“, Pastorale in Rudolf Nurejews „Der Nussknacker”, drei führende Sylphiden/Schatten in Daniel Proiettos „Blanc”, zwei athenische Paare in Jorma Elos „Ein Sommernachtstraum“, Moyna in Elena Tschernischovas „Giselle“, Die Nacht und eine Spinnerin in Pierre Lacottes „Coppélia“, Polnische Tänzerin (Solistin) in Nurejews „Schwanensee“ sowie Partien in Kenneth MacMillans „Concerto”, Wayne McGregors „EDEN|EDEN”, John Neumeiers „Josephs Legende” und „Le Pavillon d‘Armide“, Edward Clugs „Peer Gynt”, George Balanchines „Symphonie in C”, „Thema und Variationen” und „Valse Fantaisie”, Edwaard Liangs „Murmuration”, Rudolf Nurejews „Raymonda” und Jorma Elos „Ein Sommernachtstraum”.

Vorstellungen mit Madison Young

20
April 2019
Samstag
19:00 - 21:15
William Forsythe, Hans van Manen, Jiří Kylián

Forsythe | van Manen | Kylián

Tickets kaufen Preise C
30
April 2019
Dienstag
19:30 - 21:45
William Forsythe, Hans van Manen, Jiří Kylián

Forsythe | van Manen | Kylián

Tickets kaufen Preise C, Abo 1