© Luigi Caputo

Laura Aikin

Laura Aikin begann ihre Karriere an der Berliner Staatsoper, und setzte sie an allen führenden Opernhäusern Europas und den USA fort. Bei den Salzburger Festspielen debütierte sie 1995 und war hier seither u.a. als Königin der Nacht, Blonde, Konstanze, Badi’at in der Uraufführung von Henzes »L’Upupa«, Marie in Zimmermanns »Soldaten« sowie in Birtwistles »Gawain« zu erleben. Zu den Höhepunkten der letzten Zeit gehörten Lulu in Paris sowie in Lyon, Mailand, Marilyn Monroe in der Uraufführung »Waiting for Miss Monroe« an der Nederlandse Opera, Morton Feldmans »Neither« bei der Ruhrtriennale, Zimmermanns »Die Soldaten« an der Scala, Donna Anna in »Don Giovanni« an der Deutschen Oper Berlin und Konstanze in »Die Entführung aus dem Serail« in Hamburg, Hilda Mack in »Elegie für junge Liebende« im Theater an der Wien. Sie war auch als Donna Anna in Budapest, beim Edinburgh-Festival und beim Mostly Mozart Festival in New York zu hören, sowie in der Uraufführung Salvatore Sciarrinos »Ti vedo, ti sento, mi perdo« an der Mailänder Scala und der Wiederaufnahme an der Berliner Staatsoper mit. An der Wiener Staatsoper debütierte sie 1995 als Olympia und sang hier noch Zerbinetta, Sophie (»Der Rosenkavalier«), Aminta (»Die schweigsame Frau«), Königin der Nacht (»Die Zauberflöte«), Adele und Rosalinde (»Die Fledermaus), Emilia Marty (»Vĕc Makropulos«), Helena (»Orest«).

Website

Vorstellungen mit Laura Aikin

14. November 2019
Donnerstag
20.00 - 21.15
Keine Pause

Orest

17. November 2019
Sonntag
19.30 - 20.45
Keine Pause

Orest

20. November 2019
Mittwoch
20.00 - 21.15
Keine Pause

Orest

31. Dezember 2019
Dienstag
19.00 - 22.30
2 Pausen

Die Fledermaus

04. Jänner 2020
Samstag
19.00 - 22.30
2 Pausen

Die Fledermaus

06. Jänner 2020
Montag
19.00 - 22.30
2 Pausen

Die Fledermaus