© Wilke

Lydia Rathkolb

Die Sopranistin LYDIA RATHKOLB studierte an der Universität für Musik Wien (Gesang und Lied), am Konservatorium Wien, in Mailand und absolvierte ein Musikwissenschaftsstudium an der Universität Wien. Sie gastierte an der Volksoper, an den Operhäusern Sofia, Savonlinna, Nizza, in Lissabon unter anderem als Rosina, Lucia, Königin der Nacht, 1. Dame, sowie Rosalinde. Weiters sang sie Konstanze, Violetta, Pamina, Norina, Olympia, Antonia und lustige Witwe u.a. in Basel, Schwetzingen, Linz, Hagen, Heidelberg, Bregenz. Konzerte führten sie an das Lincoln Center NY, das Kennedy Center Washington, Philadelphia Center, zum Vancouver Symphony Orchestra, Johannesburg Philharmonic, zum Carinthischen Sommerfestival und in den Musikverein. Zuletzt sang sie Liederabende in New York und Tokio. An der Wiener Staatsoper debütierte sie 1997 als 1. Dame und sang hier bisher u.a. Najade, Susanna (Chowanschtschina), 1. und 2. Blumenmädchen, Poussette, Kammerfrau (Macbeth), Schopfhenne (Schlaues Fuchslein), Bertalda (Undine), Ida, Marzellina, Ada (Die Feen), Vera (Patchwork).

Website