© Daniil Rabovsky

Olga Peretyatko

Die Sopranistin OLGA PERETYATKO stammt aus St. Petersburg, studierte an der Hanns-Eisler Musikhochschule in Berlin und gehörte danach dem Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper an. 2007 war sie Preisträgerin beim Operalia-Wettbewerb. Engagements führen die Sopranistin u.a. an alle drei Berliner Opernhäuser, die Bayerische und Hamburgische Staatsoper, die Semperoper, nach Lyon, Paris, Brüssel, Valencia, Venedig, Turin, Neapel, Verona, Aix-en-Provence, an die Mailänder Scala, zu den Salzburger Festspielen und an die New Yorker Metropolitan Opera. Jüngste Engagements umfassen Auftritte an der New Yorker Met, in Baden-Baden, an der Bayerischen und Berliner Staatsoper, der Deutschen Oper Berlin, in Orange. Zu ihrem Repertoire zählen Giulietta (I Capuleti e i Montecchi), Violetta, Lucia, Alcina, Gilda, Adina, Zerbinetta, Elvira (I puritani), Donna Anna, Konstanze, Norina, Anna Bolena, Pamina, Contessa, alle weiblichen Rollen in Contes d’Hoffmann, Rosina und Mathilde (Guillaume Tell). An der Wiener Staatsoper debütierte sie 2013 als Gilda und sang hier noch Elvira, Adina, Violetta und beim Opernball 2016.

Website