© N.N.

Rachel Beaujean

Rachel Beaujean erhielt ihre Tanzausbildung am Königlichen Konservatorium Den Haag, wurde 1977 Mitglied von Het Nationale Ballet Amsterdam und 1981 zur Solistin des Ensembles ernannt. 1997 wechselte sie in die Position der Ballettmeisterin, 2003 übernahm sie die Leitung des Artistic Staff. Seit 2017 ist sie an der Seite von Ted Brandsen Associate Artistic Director der renommierten niederländischen Compagnie. Sie tanzte Rollen des klassischen Repertoires ebenso wie in Werken von George Balanchine, William Forsythe, Martha Graham, Eduard Lock, Rudi van Dantzig, Toer van Schayk und Ted Brandsen. Besonders bekannt wurde sie für ihre Interpretationen der Choreographien Hans van Manens, für den sie über viele Jahre eine Muse war. Als Ballettmeisterin ist Rachel Beaujean für die Einstudierung der Werke Hans van Manens mit Het Nationale Ballet und vielen anderen internationalen Compagnien verantwortlich. Für Het Nationale Ballet kreierte sie außerdem ihre eigene Version von »Les Sylphides«, in Zusammenarbeit mit Ricardo Bustamante eine überarbeitete Fassung von »Giselle« sowie eine neue Produktion von »Paquita«. Rachel Beaujean ist Mitglied im Vorstand der Nederlandse Dansdagen sowie der Toer van Schayk- und der Hans van Manen-Stiftung. 1993 gewann sie den Goldenen Tanztheater-Preis der VSCD (Assoziation der Theater- und Konzerthaus-Direktoren), gefolgt vom Preis für besondere Verdienste der Stichting Dansersfonds ‘79 im Jahre 1995. 2017 wurde sie als Offizierin des Ordens von Oranje-Nassau ausgezeichnet.