Stefan Astakhov

Der 21-jährige deutsche Bariton Stefan Astakhov war Finalist und Preisträger bei mehreren Wettbewerben. Im Jahr 2018 gewann er den Juniorpreis beim Internationalen Gesangswettbewerb des IMMLING-Festivals , den Hauptpreis beim Ton und Erklärung-Wettbewerb 2018 (mit Brigitte Fassbaender als Jury-Vorsitzende), war Finalist und gewann den Preis für junge Talente beim Gesangswettbewerb in 's-Hertogenbosch (mit Dame Kiri Te Kanawa als Jury-Vorsitzende), den Juniorpreis bei DEBUT 2018 und kürzlich den 2. und »Junior-Sonderpreis« beim Otto-Edelmann-Wettbewerb in Wien. Stefan Astakhov hat den 1. Platz beim weltbekannten Mirjam Helin-Wettbewerb in Helsinki und den 2. und Lied-Preis beim Königin Sonja Bewerb gewonnen. Bis 2017 studierte er an der Hochschule für Musik Detmold. Er studiert derzeit in Wroclaw, Polen. Stefan Astakhov absolvierte außerdem zahlreiche Meisterkurse in Deutschland und im Ausland u.a. John Norris, Jose van Dam, Robert Holl. Im März 2019 nahm er an der Lied-Akademie des Heidelberger Frühlings mit Thomas Hampson und Hartmut Höll teil. Als Solist kann er bereits auf internationale Engagements vorweisen. Mit 19 Jahren sang er die Titelrolle in »Le nozze di Figaro« am Opernhaus in Breslau in Polen, und im Jahr 2018 trat er als Bosun in Brittens »Billy Budd« am Nationaltheater in Prag auf. 2018 sang er in »Il barbiere di Siviglia«, beim jOpera-Festival in Österreich. 2019 debütierte er als Kurwenal in »Tristan und Isolde« mit dem Königlichen Concertgebouw-Orchester im Concertgebouw Amsterdam und beim Luzern Festival. Er ist Mitglied der Opernstudios der Wiener Staatsoper.