Evgeny Solodovnikov

Evgeny Solodovnikov studierte in St. Petersburg und ist Preisträger unterschiedlicher Wettbewerbe, unter anderem des Boris-Schtokolov-Gesangswettbewerbs in St. Petersburg und des Le Grand Prix de L'Opera 2014 in Bukarest. Er ist Absolvent des Opernstudios der Vlaamse Opera, wo er als Sprecher und Erster Priester in »Die Zauberflöte«, Pietro in »Simon Boccanegra« und Duda in »Sadko« auftrat. Solodovnikov ist ab der Spielzeit 2020/21 Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper. Seine jüngsten Engagements umfassen Kitchiga in »Die Zauberin« von Tschaikowski und Conte di Ceprano in »Rigoletto« an der Opéra de Lyon. An der St. Petersburger Kammeroper hat der junge Bass Osmin in »Die Entführung aus dem Serail«, Don Basilio in »Il barbiere di Siviglia«, Gremin in »Eugen Onegin«, Sparafucile in »Rigoletto«, Mesner in »Tosca« , Bonzo in »Madama Butterfly«, Alcindoro in »La Bohème« gesungen. Seine Karriere begann am Michailowski-Theater in St. Petersburg, wo er die folgenden Rollen übernahm: Skula in »Fürst Igor«, Zaretski in »Eugen Onegin«, Ratcliffe in »Billy Budd«, Malyuta Skuratov in »Die Zarenbraut«, Polizeibeamter in »Boris Godunow«. Solodovnikov gab sein Debüt an der Staatsoper Berlin als Gastwirt/Sergeant in »Manon Lescaut« und trat als Samuel in »Un ballo in maschera« bei den Opernfestspielen in Savonlinna auf.

Vorstellungen mit Evgeny Solodovnikov

24. Oktober 2021
Sonntag
11.00 - 12.00
Keine Pause

Ensemblematinee im Mahler-Saal 1

Karten kaufen
20. März 2022
Sonntag
2 Pausen

Rigoletto

Karten reservieren
23. März 2022
Mittwoch
2 Pausen

Rigoletto

Karten reservieren
26. März 2022
Samstag
2 Pausen

Rigoletto

Karten reservieren
30. März 2022
Mittwoch
2 Pausen

Rigoletto

Karten reservieren