Prof. Dr. Richard Klein

Richard Klein ist Herausgeber von Musik & Ästhetik und Honorarprofessor an der Musikhochschule Freiburg. Seit 2011 Arbeit an einem Forschungsprojekt bei der DFG über Grundzüge der Musikphilosophie nach Adorno (Fachrichtung: Theoretische Philosophie).

Studium der Orgel, Katholischen Kirchenmusik und Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Freiburg (A-Examen, Konzertexamen). Zweites Studium der Philosophie, Musikwissenschaft und Neueren Literatur in Freiburg und Berlin. 1990 Promotion zum Dr. phil. im Fach Musikwissenschaft in Freiburg. Lehraufträge und Gastdozenturen national und international. 1997-2001 Wiss. Beirat an der Staatsoper Stuttgart (Projekt: Der Ring des Nibelungen)

Bücher zur Musikphilosophie, zur Theorie der musikalischen Zeit, über Adorno, Richard Wagner und Bob Dylan. Wichtige Titel (Auswahl): Narben des Gesamtkunstwerks. Wagners Ring des Nibelungen (2001, Hrsg.); Adorno im Widerstreit (2004, Hrsg.); My Name It Is Nothin’. Bob Dylan – nicht Pop, nicht Kunst (2006). Richard Wagner und seine Medien. Für eine kritische Praxis des Musiktheaters (mit Johanna Dombois, 2012). Musikphilosophie zur Einführung (2014, 1. Aufl.; 2019, 2. Auflage), Adorno – Handbuch. Leben Werk Wirkung (2011: 1. Aufl., 2019, 2. Aufl., Mithrsg.) Z.Z. Vorbereitung einer DFG-Tagung zu Musik und Dialektik. Von Beethoven bis Boulez