Alexey Markov

Der Bariton Alexey Markov stammt aus Wyborg in Russland, ist  Absolvent der Akademie für junge Opernsänger am St. Petersburger Mariinski-Theater und gewann u.a. den Rimski-Korsakow- und den Elena-Obraztsova-Gesangswettbewerb. Seit 2008 ist er Ensemblemitglied am Mariinski-Theater. Alexey Markov gastierte an zahlreichen Opernhäusern und Festivals, darunter an der New Yorker Metropolitan Opera, an der San Francisco Opera, der Opéra national de Lyon, am Royal Opera House Covent Garden in London, am Opernhaus Zürich, an der Bayerischen Staatsoper, der Semperoper Dresden sowie bei den Salzburger Festspielen und den Sommerfestspielen in Baden-Baden. Zu seinem Rollenrepertoire gehören u.a. Partien wie Graf Luna (»Il trovatore«), Giorgio Germont (»La traviata«), Renato (»Un ballo in maschera«), Rodrigo (»Don Carlo«), Don Carlo di Vargas (»La forza del destino«), Scarpia (»Tosca«), Marcello (»La Bohème«), Chorèbe (»Les Troyens«), Valentin (»Faust«), Escamillo (»Carmen«), Fürst Jelezki und Graf Tomski (»Pique Dame«) sowie die Titelpartie in »Eugen Onegin«. Zuletzt sang er u.a. Robert (»Iolanta«), Amonasro (»Aida«), Macbeth, Andrei Bolkonski (»Krieg und Frieden«) und Grigori Griasnoj (»Die Zarenbraut«) am Mariinski-Theater, Scarpia in Lyon und Tomski an der Metropolitan Opera. An der Wiener Staatsoper war er bisher als Eugen Onegin zu erleben.

Website