Kate Lindsey

Nerone in »L'incoronazione di Poppea«

Mit großer darstellerischer Kraft und ihrem zwischen dunkelsten Schattierungen und faszinierender Erotik changierenden Mezzo zeichnet die Amerikanerin Kate Lindsey einen ebenso verführerischen wie skrupellos tyrannischen Nerone. Und nicht nur für den Concentus Musicus unter Pablo Heras-Casado bedeutet diese »L’incoronazione di Poppea« 68 Jahre nach seiner Gründung ein Hausdebüt: In den kommenden Spielzeiten sollen die andern beiden überlieferten Opernwerke des Musikdramatikers, »L’Orfeo« und »Il ritorno d’Ulisse in patria«, den ersten Wiener Monteverdi-Zyklus an der Staatsoper komplettieren.