HELLWACH - Matinee für ein Ende der Gewalt an Frauen und Kindern

Konzert
Gustav Mahler-Saal

21 September 2019

Inhalt

Auch 2019 veranstaltet der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser, AÖF in Kooperation mit dem europäischen Netzwerk WAVE (Women Against Violence Europe) sowie der „Arbeitsgruppe Migrantinnen und Gewalt“ im Rahmen der Kampagne „Step Up!“ anlässlich des Internationalen Tags des Friedens, der weltweit am 21. September begangen wird, wieder eine Matinee mit Lesungen und Musik im Gustav-Mahler-Saal der Wiener Staatsoper. Erneut möchten wir mit HELLWACH auf das österreich- und weltweit enorme Ausmaß an Gewalt an Frauen und Kindern und das Recht auf ein Leben in Frieden für alle Menschen aufmerksam machen.

In Österreich ist jede 5. Frau ab dem 15. Lebensjahr von körperlicher und/oder sexueller Gewalt betroffen –  europaweit sind es 62 Millionen Frauen. Obwohl Österreich vor sechs Jahren die Istanbul-Konvention (Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen) unterzeichnet hat, sind die Lücken im Gewaltschutz nach wie vor gravierend. Für eine Verbesserung des Schutzes für gewaltbetroffene bzw. gefährdete Frauen und Kinder braucht es eine signifikante Erhöhung der finanziellen Mittel für Gleichstellung, Gewaltprävention und der opferschutzorientierten Täterarbeit.

Dieses Jahr wird Mezzosopranistin Zoryana Kushpler, Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper, die Matinee HELLWACH mit einem Auftritt beehren. Darüber hinaus wird es eine Tango Agentino-Tanzeinlage von RiGa Tango geben und es sind auch wieder Lesungen von Erfahrungsberichten von Gewalt betroffener Frauen und Kinder durch renommierte SchauspielerInnen geplant. Moderiert wird die Matinee wieder von Dr. Thomas Dänemark, Generalsekretär der Freunde der Wiener Staatsoper.