HELLWACH - Matinee für ein Ende der Gewalt an Frauen und Kindern

Matinee für ein Ende der Gewalt an Frauen und Kindern

Konzert
Gustav Mahler-Saal

21 September 2018
Freitag
11:00
Keine Pause
Tickets kaufen Preise R in den Kalender übernehmen

Besetzung | 21.09.2018

Die Besetzung wird in Kürze veröffentlicht.

Inhalt

Am 21. September findet jährlich weltweit der Internationale Tag des Friedens statt. Gewaltfrei und in Frieden zu leben ist ein Menschenrecht. Das nimmt der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) in Kooperation mit dem europäischen Netzwerk WAVE (Women Against Violence Europe) zum Anlass für eine Veranstaltung mit Lesungen und Musik im Gustav Mahler-Saal der Wiener Staatsoper.

Ziel von HELLWACH ist es, einmal mehr auf das enorme Ausmaß an Gewalt an Frauen und Kindern und das Recht auf ein Leben in Frieden für alle Menschen aufmerksam zu machen. Außerdem wird 2018 das Jubiläum 40 Jahre Österreichische Frauenhausbewegung gefeiert. Europaweit werden 62 Millionen Frauen ab dem 15. Lebensjahr Opfer von körperlicher oder sexueller Gewalt – in Österreich ist jede 5. Frau betroffen.

Vorläufiges Program:

10.30 Uhr | Einlass: Publikumseingang Opernring/Herbert von Karajan-Platz

11.00 Uhr | Eröffnung durch Maria Rösslhumer, AÖF-Geschäftsführerin und Stephanie Futter-Orel, Geschäftsführerin von WAVE

Betroffene Frauen und Kinder kommen zu Wort – Lesung u.a. mit Maria Bill, Ursula Strauss, Andrea Eckert, Cornelius Obonya (angefragt)

Musikalische Begleitung:
Thomas Lausmann (Pianist und Studienleiter, Staatsoper)
Ildikó Raimondi (Kammersängerin und Sopranistin, Staatsoper)

Performance „Hinter der Fassade“
3 Frauen, 3 Lieben, 3 Geschichten. Ein bitteres Ende. Und: ein neuer Anfang.

Es lesen Schauspielerinnen des Volkstheaters.

Abschlussgespräch mit Constance Cauers (Volkstheater).