© Harald Hoffmann

Ingo Metzmacher

Ob als Operndirigent, Orchesterleiter, Festivalchef oder Buchautor: Der aus Hannover stammende INGO METZMACHER setzt sich konsequent für die Musik vor allem des 20. und 21. Jahrhunderts ein. Neues hörbar und Bekanntes hörbar neu zu machen: das ist seit Beginn seiner Karriere seine Leidenschaft. Eine erste künstlerische Heimat fand er beim Ensemble Modern sowie an der Oper Frankfurt, seine internationale Karriere begann 1988 am Théâtre de la Monnaie. Metzmacher war Generalmusikdirektor der Hamburgischen Staatsoper (1997-2005), Chefdirigent an der Niederländischen Nationaloper in Amsterdam (2005-2007) sowie Chefdirigent und künstlerischer Leiter des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin (2007-2010). Seit 2016 ist er Intendant der KunstFestSpiele Herrenhausen. Zuletzt trat er u.a. am ROH Covent Garden, in Zürich, an der Mailänder Scala, bei den Salzburger Festspielen, in Madrid, an der Pariser Oper, an der Genfer Oper (kompletter Ring) sowie an der Berliner und Bayerischen Staatsoper auf. An der Wiener Staatsoper debütierte er 2009 mit Lady Macbeth von Mzensk und dirigierte hier weiters Parsifal, Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, Jenůfa, Lulu, Elektra.

Website