© Sim Canetty-Clarke

Gerald Finley

Der preisgekrönte kanadische Bariton GERALD FINLEY hat sich zu einem der führenden Sängern und Interpreten seiner Generation entwickelt. Er begann als Chorsänger in Ottawa und studierte in Cambridge. Auf den bedeutendsten Opernbühne der Welt gestaltete er alle großen Mozart-Baritonrollen: So war er als Don Giovanni unter anderem in New York, London, Paris, Rom, Salzburg, München, Prag, Tel Aviv, Budapest und in Glyndebourne zu hören. Den Grafen in Le nozze di Figaro interpretierte er unter anderem in London, Salzburg, Paris, Amsterdam, New York. Sein Repertoire umfasst weiters Eugen Onegin, Jeletzki, Frank/Fritz (Tote Stadt), Golaud, Jago, Zurga, Hans Sachs, Jaufré Rudel in Kaija Saariahos L’Amour de loin, Mr. Fox in Tobias Pickers Fantastic Mr. Fox, weiters Nick Shadow, Owen Wingrave, Escamillo. Sein Konzertrepertoire reicht von Georg Friedrich Händel über Joseph Haydn, W. A. Mozart, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Robert Schumann, Johannes Brahms bis zu Benjamin Britten und zeitgenössischen Komponisten. 2006, 2008 und 2009 wurde er zum Künstler des Jahres nominiert. An der Wiener Staatsoper debütierte er 2012 als Conte d’Almaviva und sang hier außerdem noch Förster (Schlaues Füchslein).

Website