© Adrian Stoicoviciu

Teodor Ilincai

Der Tenor TEODOR ILINCAI wurde 1983 in Rumänien geboren, lernte zunächst in Suceava Oboe, bevor er sich dem Gesangsstudium an der Musikuniversität in Bukarest widmete. 2006 debütierte der Sänger an der Nationaloper in Bukarest; im selben Jahr trat er in das Förderungsprogramm von CEE-Musiktheater ein. Teodor Ilincai ist Preisträger einiger wichtiger Wettbewerbe, wie etwa des renommierten Francisco Viñas-Wettbewebs in Barcelona. 2009 debütierte er an der Hamburgischen Staatsoper als Macduff in Macbeth. Im selben Jahr sang der Tenor erstmals an der Wiener Staatsoper (Ismaele in Nabucco), später sang er im Haus am Ring auch Pinkerton. Zuletzt sang er Rodolfo (Bucharest National Opera, Hamburgische Staatsoper, Budapester Staatsoper, Deutsche Oper Berlin), Alfredo (Teatro Real Madrid), Faust (Deutsche Oper Berlin, Théâtre du Capitole Toulouse), Cavaradossi (Cardiff, Opera Australia), Turiddu (Semperoper, Hamburgische Staatsoper, La Monnaie), Don Carlo (Opéra de Marseille, Deutsche Oper Berlin), Macduff (Gran Teatre del Liceu Barcelona), Maurizio in Adriana Lecouvreur (Teatro de la Maestranza, Sevilla).

Website