Neue Serviceangebote an der Wiener Staatsoper

Ab dem 20. November 2019 gibt es ein neues Service Center für die Besucherinnen und Besucher der Wiener Staatsoper, das vor allem – aber nicht nur – den vielen Stammgästen des Hauses am Ring zugutekommt: Im Service Center (barrierefrei zugänglich – unter den Staatsopern-Arkaden in der Operngasse / Stehplatzeingang) sind nun erstmals die beiden Abteilungen Abonnement- und Bestellbüro direkt in der Wiener Staatsoper beheimatet.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Service Centers stehen ab Mittwoch, 20. November 2019 allen Besucherinnen und Besuchern von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr (Mittwoch bis 18 Uhr) zur Verfügung. Hier werden alle Vorgänge rund um Abonnements, Zyklen sowie die schriftlichen Vorbestellungen abgewickelt, während der allgemeine Kartenverkauf (jeweils ab zwei Monate vor der Vorstellung) nach wie vor an den Bundestheater-Kassen bzw. online oder telefonisch stattfindet.

Die Kosten für den Umbau der vorhandenen Räumlichkeiten werden von der Wiener Staatsoper und der Bundestheater-Holding getragen. Zusätzlich wurde die Errichtung durch eine großzügige private Spende von Ernst Schuh-Marvin ermöglicht.

Für alle internationalen Gäste wurden nach einigen Wochen Probebetrieb zwei zusätzliche Sprachen in das Untertitelangebot der Wiener Staatsoper mit aufgenommen. Insgesamt stehen nun Untertitel in acht Sprachen zur Verfügung: neben zu den bisherigen Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Russisch, Japanisch werden nun die Untertitel auch auf Spanisch und Chinesisch angeboten.