Antonino Siragusa

Geboren in Messina, debütierte ANTONINO SIRAGUSA 1996 als Don Ottavio in Lecce und als Nemorino in Pistoia. Seitdem hat ihn seine internationale Karriere auf die größten und bedeutendsten Bühnen der Welt geführt (u.a. New Yorker Met, Mailänder Scala, Berliner Staatsoper, Deutsche Oper Berlin, La Monnaie in Brüssel, Teatro Real in Madrid, Bayerische Staatsoper, Liceu in Barcelona, Paris, Amsterdam, Zürich, Philadelphia, Maggio Musicale in Florenz, Rossini-Festival Pesaro, Tokio, Rom, Turin, Verona, Peking). In den letzten Jahren hat er sein Repertoire um einige Verdi-Rollen erweitert (Fenton, Alfredo, Edward). Zuletzt sang er u.a. Conte d’Almaviva in Turin, Verona und Berlin, Ernesto (Don Pasquale) in Turin, Neapel, Barcelona, Don Narciso (Il turco in Italia) in Hamburg, Elvino (La sonnambula) in Bilbao, Tebaldo (I Capuleti e i Montecchi) in Barcelona, Don Ramiro (La cenerentola) in Turin, Herzog (Rigoletto) in Barcelona. Zukünftige Auftritte umfassen u.a. Conte d’Almaviva in Neapel, Lindoro (L’italiana in Algeri) in Paris. An der Wiener Staatsoper debütierte er 2001 als Conte d’Almaviva und sang hier seither noch Ernesto, Rinuccio (Gianni Schicchi), Nemorino, Lindoro, Don Ramiro und Elvino.

Website