© Brian Benson

Nora Gubisch

Die Pariser Mezzosopranistin NORA GUBISCH gastierte an Häusern wie der Opéra National de Paris, der San Fancisco Opera, den Salzburger Festspielen, in Aix-en-Provence und Montpellier, am Capitole in Toulouse, bei den BBC Proms in London, an der Mailänder Scala, an den Opernhäusern von Lyon, Rom, Neapel, Madrid, Dresden, Zürich, am Théâtre du Châtelet und dem Théâtre des Champs-Elysées, an der Avery Fisher Hall in New York, im Musikverein in Wien und im Konzerthaus in Berlin. Höhepunkte der vergangenen Saisonen inkludierten Titel wie Die rote Laterne von Christian Jost am Opernhaus Zürich, Carmen an der Deutschen Opera Berlin, Judith in Herzog Blaubarts Burg bei den Wiener Festwochen sowie Lalos La Jacquerie beim Festival de Montpellier, Charlotte am Liceu Barcelona sowie Amneris am Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel. Als Studentin in Paris erhielt Nora Gubisch ihre musikalische Ausbildung u. a. am Konservatoirum von Saint Maur und dem Pariser Konservatorium. 2014 wurde Nora Gubisch der Titel Chevaliers des Ordre des Arts et des Lettres in Paris verliehen.