Alain Altinoglu

ALAIN ALTINOGLU wurde 1975 in Paris geboren und studierte am Pariser Conservatoire, wo er gegenwärtig die Dirigierklasse unterrichtet. Er ist Musikdirektor des Théâtre de la Monnaie in Brüssel und an allen großen Opernhäusern weltweit zu Gast. Neben Häusern wie der New Yorker Met, dem ROH Covent Garden, Teatro Colón, Opernhaus Zürich, der Deutschen Oper Berlin, der Berliner und Bayerischen Staatsoper und den drei Pariser Opernstandorten gastiert er regelmäßig bei den Festspielen in Bayreuth, Salzburg, Orange und Aix-en-Provence. Weiters steht er am Pult wichtiger Orchester (u.a. Chicago Symphony Orchestra, Philadelphia Orchestra, Orchestre National de France, Orchestre de Paris, Orchestre Philharmonique de Radio France, City of Birmingham Symphony Orchestra, Philharmonia Orchestra London, Danish National Symphony Orchestra, Staatskapelle Dresden, Staatskapelle Berlin, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Tonhalle Orchester Zürich). An der Wiener Staatsoper dirigierte er bislang Don Carlo, Don Giovanni, Falstaff, Faust, Macbeth, Roméo et Juliette, Salome, Simon Boccanegra, Pelléas et Mélisande.