© Jared Slater

Isabel Leonard

Das Repertoire der Grammy-Preisträgerin ISABEL LEONARD reicht von Vivaldi über Mozart zu zeitgenössischen Komponisten wie Thomas Adès. Die in New York geborene amerikanische Mezzosopranistin studierte an der Juilliard School und kann auf zahlreiche Auszeichnungen beziehungsweise Wettbewerbspreise verweisen. Heute singt sie wiederholt an Bühnen wie der New Yorker Met, der Bayerischen Staatsoper, bei den Salzburger Festspielen, beim Festival in Glyndebourne, an der Pariser Oper, der Lyric Opera von Chicago, der San Francisco Opera, an der New Yorker Carnegie Hall. Zuletzt verkörperte sie unter anderem Partien wie Rosina, Angelina (La cenerentola), Cherubino, Dorabella (Cosí fan tutte), Sesto, Blanche de la Force (Dialogues des Carmélites). Sie arbeitet regelmäßig mit den bedeutendsten Dirigenten zusammen, wie Andris Nelsons, Franz Welser-Möst, James Levine, Valery Gergiev oder Esa-Pekka Salonen. In den nächsten Monaten ist die Sängerin u.a. als Charlotte an der New Yorker Met und in Bologna, als Zerlina an der Met und als Adalgisa in Toronto zu erleben. An der Wiener Staatsoper debütierte Isabel Leonard 2011 als Cherubino in Le nozze di Figaro und sang auch noch Rosina (Il barbiere di Siviglia).

Website

Zukünftige Vorstellungen

16
Februar
Freitag
Gioachino Rossini

La cenerentola

Tickets kaufen Preise S, Abo 6
19
Februar
Montag
Gioachino Rossini

La cenerentola

Tickets kaufen Preise S, Abo 15
22
Februar
Donnerstag
Gioachino Rossini

La cenerentola

Tickets kaufen Preise S, Abo 19