© Wilke

Lydia Rathkolb

Die Sopranistin LYDIA RATHKOLB studierte an der Universität für Musik Wien (Gesang und Lied), am Konservatorium Wien, in Mailand und absolvierte ein Musikwissenschaftsstudium an der Universität Wien. Sie gastierte an der Oper Sofia und Rousse als Rosina (Barbiere di Siviglia), Lucia di Lammermoor, in Savonlinna als Königin der Nacht (Die Zauberflöte) am Opernhaus Brünn als Violetta (La traviata), in Lissabon als Rosalinde, in Bregenz als Konstanze (Entführung), weiters als Pamina, Norina, Olympia und Antonia unter anderem in Basel, Linz, Hagen und Heidelberg, sowie 2013 an der Opera de Nice. Konzerte führten sie an das New Yorker Lincoln Center/Avery Fisher Hall und das Kennedy Center Washington, zum Vancouver Symphony Orchestra, Johannesburg Philharmonic Orchestra, zum Carinthischen Sommer und in den Musikverein und das Wiener Konzerthaus. An der Wiener Staatsoper debütierte sie 1997 als 1. Dame und sang bisher u.a. Najade, Susanna (Chowanschtschina), 1. und 2. Blumenmädchen, Poussette, Kammerfrau (Macbeth), Schopfhenne (Schlaues Füchslein), 1. Dame, Bertalda (Undine), Ida, Marzellina, 1. Jungfer, Ada (Die Feen), Vera (Patchwork).

Website